Die besten Strände auf Madeira

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sandstrände hat Madeira nicht zu bieten - dafür aber Naturschwimmbecken Sandstrände hat Madeira nicht zu bieten - dafür aber Naturschwimmbecken

Während Madeira leider nicht mit vielen Sandstränden ausgestattet ist, finden Sie auf der Nachbarinsel Porto Santo ein Badeparadies. Der 9 km lange Strand Campo de Baixo bietet feinsten Sandstrand und türkisblaues Meer. Der Strand beginnt westlich der Inselhauptstadt und erstreckt sich an den Örtchen Campo de Baxio entlang der Ponta de Calheta am südwestlichen Ende Porto Santos.

Hier können Sie bis in den November hinein mit angenehmen 20°C Baden und Schwimmen gehen. Neben allen badetouristischen Annehmlichkeiten finden Sie hier natürlich Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih, Dusch- und Umkleidekabinen sowie eine Tauchschule. Entlang der Küstenstraße finden Sie viele Hotels, hübsche Ferienhäuser und einige Snackbars.

Auf Madeira bieten Ihnen in Funchal diverse Lidos Badespass vom Feinsten. Neben mehreren Meerwasser-Schwimmingpools gibt es entlang der Felsküste befestigte Leiter, die Ihnen helfen, in den Atlantischen Ozean zu gelangen.

Funchal

Praia de Barreirinha
Funchals beliebteste Badeanlage; ein Ponton führt über die Felsküste ins Meer und zusätzlichen Pools.

Ribeira Brava

Ribeira Brava
Strand mit großen Kieselsteinen an der Uferpromenade Avenida Luis Mendes.

Calheta

Calheta Beach
Zwei gegenüberliegenden, mit Sand aufgeschütteten Stränden am gleichnamigen Hotel mit Liegestühlen und Sonnenschirmen.

Porto Moniz

Naturschwimmbecken
Durch Erosion durch Wind und Wasser entstandene Naturschwimmbecken, ideal für Schnorchler.

Porto da Cruz

Praia de Lagoa
Neue attraktive Badeanlage mit Meeresschwimmbecken.

Machico

Praia de Sao Roque
Strand aus großen Kieselsteinen an der Uferpromenade Caminho de Sao Roque.

0991 - 2967 67554

Buchung & Beratung