Patrick Buchholz

Patrick Buchholz

...ist Inhaber von Visitmadeira.de und ein Urgestein im Bereich Online-Travel. Er hat seit 2002 mehrere Online Reiseportale für verschiedene Länder und Destinationen aufgebaut. Seine Lieblingsreiseziele sind die Mittelmeerinsel Malta und die Insel Irland.

2015 gründet er sein neues Unternehmen iGuiding, dass die Ausflugssuchmaschine Topguide24 - eine App zum Vergleichen und Buchen von Ausflügen und Freizeitaktivitäten - betreibt.

Madeiras drittgrößter Berg ist der Pico do Ariero mit ca. 1818 m Höhe. Eine Straße in Funchal nach Faial zweigt am Paso de Poiso in Richtung Pico do Ariero ab. Wenn Sie den Gipfel erreicht haben, haben Sie bei guten Witterungsverhältnissen einen phantastischen Blick über Madeira. Bei klarem Wetter können Sie die Zacken des Pico das Torres sehen, hinter dem sich Madeiras größter Berg Pico Ruivo versteckt.

Penha de Águia, auch der Adlerfelsen genannt, bildet mit seiner steil zum Meer hin abfallenden Felswand eine der imposantesten Klippen Madeiras, wo an dessen Füssen am Strandbad im Sommer reichlich Betrieb tobt. Erfahrenden Wandern empfiehlt sich eine Wanderung auf den Gipfel des Adlerfelsens.

Monte war im 19. Jahrhundert Wohnort der Reichen und Adligen Madeiras in hochherrschaftlichen Villen, welche von tropischen Gärten umgeben waren. Der Ort liegt ca. 600m über Funchal und bietet somit einen herrlichen Blick über die Bucht von Funchal. Sehenswert ist die Wallfahrtskirche Nossa Senhorado Monte im traditionellen Architekturstil mit weißen Mauern und grauschwarzen Basaltumrahmungen aus dem Jahre 1897. Hier wurde Kaiser Karl I. beigesetzt.

Von Ponta do Sol gelangt man durch Tunnels, an der Straße am Meer entlang, welche nach Madalena do Mar führt. Der sonst eher unspektakuläre Ort besitzt eine aus dem 15. Jahrhundert stammende barocke Pfarrkirche mit blau-weißen Azulejos, in dem der polnische König Ladislaus III. beigesetzt wurde. Der Exilant kam mit seiner Frau in seinem Boot unterhalb der Cabo Girao ums Leben, erschlagen von herabstürzenden Felsbrocken.

Porto Santo verfügt über einen internationalen Flughafen (PXO) etwa 1 km von Vila Baleira mit täglichen Flugverbindungen zur Insel Madeira. Die Fluggesellschaft SATA fliegt Sie von Funchal in 15 Minuten nach Porto Santo. Ein Flug vom portugiesischen Festland dauert etwa eine Stunde.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Sport- und Freizeitmöglichkeiten auf Porto Santo.

Hier finden Sie eine Übersicht über die jährlichen Veranstaltungen auf Porto Santo.

Es gibt mehrere, unterschiedliche Sehenswürdigkeiten die Porto Santo interessant machen. Entdecken Sie die Geschichte der Insel!

Hier finden Sie eine Übersicht über die Orte & Regionen auf Porto Santo.

Porto Santo liegt 50 km nordöstlich von Madeira, die Fähre hält im Hafen Porto de Abrigo. Während Madeira für seine üppige Vegetation berühmt ist, kann Porto Santo nur mit dem schönsten und längsten Sandstrand des Archipels beeindrucken. Der hübsche Strand Campo de Baxio beginnt westlich der Inselhauptstadt und erstreckt sich bis zum südlichen Ende Porto Santos. Hier finden Sie zahlreichen Hotels und Ferienhäuser. Im Hochsommer lockt dieser Strand mit seinem türkisblauen Meer viele Besucher an und es werden verschiedene Wassersportarten und Tauchkurse angeboten.

Neben den Standards wie Swimmingpool, Tennisplätzen, Minigolf und andere Sportanlagen, über die alle gehobenen Hotels verfügen haben Sie auf Madeira noch weitere Sportmöglichkeiten.

Während Madeira leider nicht mit vielen Sandstränden ausgestattet ist, finden Sie auf der Nachbarinsel Porto Santo ein Badeparadies. Der 9 km lange Strand Campo de Baixo bietet feinsten Sandstrand und türkisblaues Meer. Der Strand beginnt westlich der Inselhauptstadt und erstreckt sich an den Örtchen Campo de Baxio entlang der Ponta de Calheta am südwestlichen Ende Porto Santos.

Madeira besitzt ein gut ausgebautes Busnetz, von denen man von Funchal aus nahezu alle Ziele der Insel ansteuern kann. Aktuelle Fahrpläne erhalten Sie im Touristenbüro und am Fahrkartenschalter an der Avendia do Mar in Funchal. Für Fahrten nach Porto Santo steht Ihnen ein Flugzeugzeug der TAP von Madeira zur Verfügung oder per Schiff mit der Porto Santo Line.

Hier finden Sie einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten in Madeira.

Neben den kulturellen Festivals bietet Madeira, vor allem in Funchal, ein reges und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Neben Kasino und Discotheken finden Sie Restaurants und Bars, in denen Sie schöne Abendstunden verbringen können.

Die Geschäfte und die Einkaufszentren rund um Funchal haben in der Regel alle durchgehend von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. In der Regel haben die Geschäfte aber auf Madeira von 09.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Samstags können Sie bis 13.00 Uhr shoppen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Feiertage und Feste auf Madeira.

Mit seinen rund 13.000 Einwohner zählt Machico zu der zweitgrößten Stadt Madeiras. Machico liegt in einer geschützten Bucht mit dem modernste Yachthafen Madeiras aus dem Jahre 2005 mit Cafés und Restaurants.

Funchal, die Hauptstadt Madeiras liegt in der einzigen Bucht an der Südküste der Insel. Funchal bietet eine einzigartige Architektur, faszinierende Museen und ein pulsierendes Inselleben.

Der kleine Ort Faial, ca. 6 km hinter Santana, bietet vom Kirchplatz und einer Plattform oberhalb des Ortes eine wunderschönes Panorama. Auf der Fahrt nach Faial passiert man zwei weitere schöne Aussichtspunkte, von denen man bei guten Witterungsverhältnissen z.B. einen phantastischen Blick über Santana hat.

0991 - 2967 67554

Buchung & Beratung